Jyotish Chart von Boris Becker

Tag:  22.11.1967
Zeit: 8:45:30 Uhr
Zone: 1:00:00 h Ost von GRZ
Ort:  Leimen (7 E 46' 00", 49 N 17' 00")

Das Horoskop wurde erstellt am 22.11.2017

PL Gr Mi Sek R RA ZRel  SR V SN Nv L Alt PS DB Kar BH HvW HvW Nakshatra   NH VPakB
----------------------------------------------------------------------------------
La 15°24'17"    8                8                            17 Anuradha Sa 
Sy  5°54'46"    8 Frnd+ 14 > 16  5 / tot  1 10 GK   1 10+     17 Anuradha Sa 13.08
Ch  3°23'47"    4 DOMZ  16 < 10  5 + tot  9  3 DK   9  9+      8 Pushya   Sa 14.55
Ma 29°17'23"    9 Ntrl  10 V 10  9 / tot  4  6 AK   2  1+  6+ 21 U.shadha Sy 12.23
Bu 17°17'46"    7 Frnd+ 14 <  1 12 - erw  5 16 MK  12  8- 11/ 15 Svati    Ra 11.85
Gu 11°01'23"    5 Frnd+ 14 > 20  4 + jgd  8 10 PK  10  2/  5+ 10 Magha    Ke 15.03
Sk 19°49'37"    6 FALL   1 > 14  3 - jgd  0  3 BK  11  7/ 12- 13 Hasta    Ch 11.95
Sa 12°30'06" R 12 Enem   8 > 20  7 - erw  0 13 PiK  5  3?  4+ 26 U.bhadra Sa  6.95
Ra  4°03'14"    1 Enem-  6 > 20  2 - knd    16 AmK  6          1 Ashvini  Ke  8.72
Ke  4°03'14"    7 Frnd+ 14 > 20  8 + knd    13     12         14 Chitra   Ma 12.68
                                         --
                                         27
                                         ==

Chandra und Rashi
Navamsa und Bhava

Materialzusammenstellung (Textbausteine) als Vorbereitung für die Interpretation des Charts von Boris Becker

"Gott wohnt in den Herzen aller Wesen, o Arjuna. Er lässt durch seine wunderbare schöpferische Energie (Maya) alle Wesen herumwirbeln, als wären sie auf einer Maschine angekettet." (Bhagavad Gita 18.61)

Der systematische Einstieg in ein Chart verlangt, dass man stets mit denjenigen Faktoren des Horoskops beginnt, die sich ganz unmittelbar und zentral auf die eigene Persönlichkeit des Geborenen beziehen. Es sind dies:

Das 1. Haus, der Aszendent: Das Grundmuster der persönlichen Aktivität

Aszendenten-Karaka Sonne: Die den Körper aufbauende Intelligenz als Grundlage dieser Aktivität

Der Aszendenten-Herr: Die konkrete Verwirklichung des Grundmusters der persönlichen Aktivität

Das vierte Haus: Das innere Erleben, Charakter und Psyche

Der Mond, der Karaka des 4. Hauses: Das persönliche Zentrum des Erlebens, Wahrnehmens, Denkens und Fühlens

Diese fünf Faktoren bilden die Grundstruktur eines Horoskopes, die alle anderen Aspekte wesentlich prägt.

Danach ist es sinnvoll, die Trikonas, die Trigonal-Häuser 5 und 9, zu untersuchen, welche die Aktivität des Geborenen fördern und unterstützen sollen und als nächstes die beiden noch nicht behandelten Eckhäuser (Kendras) 7 und 10; anschließend dann die übrigen Häuser.

Textbausteine für die 12 Häuser

Haus 1: Körper und Handeln

Das Hauptthema des ersten Hauses, des wichtigsten aller 12 Häuser, ist der Körper. Alle Aktivitäten des Handelns und Wahrnehmens in der Welt werden mit dem Körper ausgeführt: mit den Händen wird gehandelt, mit den Füßen gelaufen, mit den Ohren gehört, mit den Augen gesehen, mit dem Gehirn gedacht usw.

Die fünf Hauptmerkmale des 1. Hauses: Ich, Körper, Grundimpuls, Persönlichkeit, Hauptaktivität

Haus 4: Denken und Fühlen

Im 4. Haus stehen die innere, geistig-seelische Entwicklung sowie die "eigenen Wurzeln" im weitesten Sinne des Wortes im Mittelpunkt.

Die fünf Hauptmerkmale des 4. Hauses: Seelenleben, Heim, innerer Friede, Privatleben, Mutter

Haus 5: Kreativität und Wissen

Im 5. Haus geht es um Kreativität, um Zugang zu höherem Wissen und darum, die Unterstützung durch den Segen Gottes und höherer geistiger Kräfte (Siddhis) für die Erreichung seiner Ziele im Leben zu erlangen.

Die fünf Hauptmerkmale des 1. Hauses: Kreativität, Kinder, höheres Wissen, gutes Karma, Gottes Segen

Haus 9: Erfolg und Spiritualität

Im 9. Haus richtet man sich auf das Gesetz des Lebens, auf spirituelle Ziele und auf Gott aus, um sich in einem höheren Sinne des größtmöglichen Erfolges im Leben zu erfreuen.

Die fünf Hauptmerkmale des 9. Hauses: Lebensglück, Sinn des Lebens, Religion und Spiritualität, Vater, geistiger Lehrer

Haus 7: Welt und Partner

Im 7. Haus wird man mit den Folgen seiner eigenen Handlungen konfrontiert - in der Begegnung mit der Welt, die sich zumeist im Ehepartner verkörpert, wird einem ein Spiegel präsentiert, in dem man sich selbst und die Qualität der seiner Handlungen in der Vergangenheit beurteilen kann. Was man der Welt gegeben hat, bekommt man hier - als reactio der eigenen actio - zurück.

Die fünf Hauptmerkmale des 7. Hauses: Ehepartner, Begegnung, Austausch, Ergänzung, Welt

Haus 10: Öffentlichkeit und Beruf(ung)

Im 10. Haus tritt man ans Licht der Öffentlichkeit. Da man hier als Vorbild für andere in Erscheinung tritt, fühlt man sich verpflichtet, seine besten Eigenschaften zu präsentieren, deshalb gilt das 10. Haus als "verbesserndes Haus".

Die fünf Hauptmerkmale des 10. Hauses: Öffentlichkeit, Staat, Ruhm, gesellschaftliche Stellung, Beruf

Haus 2: Besitz und Angehörige

Im 2. Haus geht es um Besitz, d.h. darum, alle Mittel zur Verfügung zu stellen, die man für die Erreichung seiner Ziele im Leben braucht.

Die fünf Hauptmerkmale des 2. Hauses: Besitz, Sprache, Wissenserwerb, Familienleben, Nahrung

Haus 3: Motivation und Antrieb

Im 3. Haus geht es um die Fähigkeit, dynamisch aktiv zu sein, Konkurrenten zu überflügeln und seine Fähigkeiten optimal zu entwickeln. Das 3. Haus ist kein positives, aber ein "verbesserndes Haus", weil man sich hier aufs Äußerste bemüht.

Die fünf Hauptmerkmale des 3. Hauses: Aktivität, Ehrgeiz, Unruhe, Konkurrenzkampf, jüngere Geschwister

Haus 6: Feinde und Schwierigkeiten

Im 6. Haus lernt man, Stärke und Entschlossenheit zu entwickeln, um Schwierigkeiten und Hindernisse im Leben zu überwinden. Wenn man mit Feinden zu kämpfen hat, ist das zwar unerfreulich oder schmerzlich, aber man muss seine Fähigkeiten maximal entwickeln, um ihnen Stand zu halten - insofern sind die "bösen" Feinde die besten Lehrmeister und aus diesem Grunde gilt das 6. Haus sowohl als Problemhaus als auch als "verbesserndes Haus"."

Die fünf Hauptmerkmale des 1. Hauses: Feinde, Probleme, Streit, Krankheit, Immunsystem

Haus 8: Opfer und extreme Herausforderungen

Das 8. Haus ist ein ausgeprägtes Problemhaus (dushthana). Hier muss man Disziplin lernen, Opfer bringen, man wird mit schweren Prüfungen, mit Tod und Vergänglichkeit konfrontiert, dem "unlösbarsten" aller Probleme der menschlichen Existenz.

Die fünf Hauptmerkmale des 8. Hauses: Katastrophe, Überforderung, Überlebenskampf, Loch, Opfer

Haus 11: Wunscherfüllung und Unterstützung

Im 11. Haus erfährt man Wunscherfüllung und Unterstützung durch andere als Belohnung dafür, dass man sich früher einmal selbst für andere und für gemeinschaftliche Ziele eingesetzt hat. Es gibt auch Auskunft über die Art und Weise und die Umstände des Erwerbs des eigenen Lebensunterhaltes.

Die fünf Hauptmerkmale des 11. Hauses: Wunscherfüllung, Einkommen, Erwerbstätigkeit, Förderung, Freunde

Haus 12: Schulden und Fehlschläge

Das zwölfte Haus zeigt an, wie man mit Niederlagen, Rückzug, Verlusten, Vergänglichkeit und Einsamkeit umgeht.

Die fünf Hauptmerkmale des 12. Hauses: Schulden, Vergeblichkeit, Isolation, Fehlschlag, Fremde

Hinweis: Diese Zusammenstellung soll Anregungen für die eigentliche Interpretation eines Horoskopes geben. Sie dient zu Lernzwecken und stellt keinesfalls selbst schon eine vollwertige Horoskopanalyse dar.