Jyotish Chart von Boris Becker

Rashi und Navamsa

Links: Geburtsdaten von Astro.com. Rodden Rating AA, Geburtsdaten zuverlässig. Artikel über Boris Becker in der deutschen Wikipedia. Video "Boris Becker - der Spieler" vom November 2017 in der ARD Mediathek, in Zitaten in der folgenden Interpretation abgekürzt als BBdS.

Arbeitsblatt 1: Textbausteine hier aufrufen. Arbeitsblatt 2: Dashas und Antardashas hier aufrufen.

Kurzinterpretation des Charts

Bemerkenswert an diesem Chart (Rashi) sind die ausgesprochen starken persönlichen Planetenfaktoren und deren intensive, prägnante Verbindung untereinander.

Die persönlichen Faktoren

Aszendent Skorpion: der Geborene ist ein Kämpfer und ein Zerstörer. Der Aszendentenherrscher Mangal steht im Zeichen Schütze im Zeichen eines neutralen Planeten (Guru) im 2. Haus. Der Geburtsherrscher-Planet ist im 2. Haus, einem Maraka-Haus, und im Zeichen eines Neutralen auf den ersten Blick nicht besonders stark gestellt, aber es gibt einige Faktoren, die ihn dort stärken:

1. Guru, von dem Mangal in Schütze gesteuert wird, ist ein Freund des Aszendenten und ein natürlicher Wohltäter. Durch seine Herrschaft über das förderliche 5. Haus fällt es hier nicht ins Gewicht, dass er Herr des Maraka-Hauses 2 ist. Guru steht stark im Zeichen seines besten Freundes Surya, des Karakas des Aszendenten, wird also seinerseits von einem der persönlichen Faktoren im Horoskop beherrscht. Guru ist als Herr eines Trikona (Trigonalhaus 5) in einem Kendra (Eckhaus 10) ein Rajayoga-Planet, ein ausgeprägter Erfolgsfaktor im Horoskop. Guru steht im 10. Haus, dem Haus der Öffentlichkeit und des Ruhmes, im einflussreichsten Haus im Horoskop. Guru aspektiert zudem den Aszendentenherrscher Mangal voll und er ist auch noch der Karaka des 2. Hauses, in dem der Geburtsherrscher (Lagnadhipati) Mangal steht, was seinen positiven Einfluss noch verstärkt.

2. Mangal wird von beiden Rajayoga-Planeten im Horoskop, Guru und Shani, voll aspektiert.

3. Mangal herrscht als Herr des 1. Hauses über den Karaka Surya des 1. Hauses, weil letzterer sich im Zeichen von Mangal befindet. Surya steht stark im Zeichen seines Freundes Mangal und beide sind allerbeste Freunde.

4. Mangal ist der Atmakaraka im Horoskop. Dies macht ihn noch einflussreicher.

5. Mangal ist ein Vargottama-Planet, d.h. er steht im Rashi und in der Navamsa im selben Tierkreiszeichen. Dies verleiht ihm eine besondere Würde.

6. Mangal herrscht über 2 Planeten: Surya und Rahu, was seinen Einfluss stärkt.

7. Mangal aspektiert Chandra, den Mond, einen weiteren zentralen Faktor im Horoskop.

Als Schwächung fällt allerdings ins Gewicht, dass Mangal uralt ist (Parashara nennt es "tot") und sich sogar im letzten Grad seines Tierkreiszeichens befindet, was ihn noch weiter schwächt.

Der insgesamt sehr starke Aszendentenherr Mangal in Schütze mit dem Aspekt von Guru aus dem 10. Haus bewirkt Freude an Kampf und Wettkampf und natürlich auch an dem Ruhm und Erfolg, der daraus entsteht. In seiner Kombination mit dem Aszendenten Skorpion steht der von Jupiter und Saturn aspektierte Mars im Horoskop von Boris Becker für einen ausgeprägten "Killerinstinkt", oder wie Carl Uwe Steeb es in dem o.g. Video ausdrückt:

"Wenn's richtig hart wurde am Platz, dann holte er sein bestes Tennis raus. Wenn ein Gegner die kleinste Wunde hat, dann geht Boris da mit aller Macht drauf und das ist eine Kunst, die er hat. Da, wo es weh tut, da geht er hin beim Gegner und das hat er wie kaum ein anderer." (BBdS 55')

Auch Rahu, der Allesverschlinger, der aggressiv und angriffslustig in Widder im Auftrag von Mangal im Haus der Widersacher tätig ist - und übrigens als Übeltäter im verbessernden 6. Haus durchaus angemessen platziert ist - trägt mit zu der durchschlagenden Wirkung von Mangal bei.

Surya, der Karaka des 1. Hauses, steht stark im 1. Haus und in Skorpion im Haus des besten Freundes Mars ebenfalls stark. Surya gibt in dieser Stellung großes Selbstbewusstsein, eine fast unerschütterliche Konstitution und großes Durchhaltevermögen.

Chandra steht im außerordentlich förderlichen 9. Haus, dem Haus des Erfolges, stark in seinem eigenen Zeichen Krebs - der Hinweis auf eine gesunde, lebendige Persönlichkeit, eine positive Grundstimmung und eine auf natürliche Weise deutlich ausgeprägte Siegermentalität.

Der Aspekt von Mangal auf Chandra spornt den Geist einerseits an, aber da Mangal ein natürlicher Übeltäter und außerdem ein Feind von Chandra ist, hat dieser Aspekt auch seine Schattenseiten; durch diesen Einfluss wird die positive Grundstimmung immer wieder gestört und leidvolle Stimmungen und mentaler Stress sind die Folge. Da Chandra aber selbst stark und günstig steht, werden die negativen Aspekte des Einflusses von Mangal keine dauerhaften Wirkungen zeigen.

Eine Schwächung für Chandra ist auch hier das Alter; wie Mangal ist auch Chandra uralt.

Am Ende des o.a. Videos sagt Boris Becker, dass man sich keine Sorgen um ihn machen müsse, ihm gehe es gut, er sei erwachsen (BBdS 1h28'). Das Erwachsensein wird u.a. in einem Spiegel Online Artikel anlässlich von Boris Beckers 50. Geburtstag angezweifelt. "Wie gratuliert man einem Siebzehnjährigen zum Fünfzigsten?" fragt der Autor des Artikels scherzhaft. Das Chart von Boris Becker steht in einem interessanten Kontrast hierzu: die drei persönlichsten Planeten Surya, Mangal und Chandra sind allesamt uralt. Nur Guru im Haus der Öffentlichkeit, der die Repräsentativperson verkörpert, ist jugendlich.

Die Integration der persönlichen Faktoren

Die persönlichen Faktoren im Horoskop sind intensiv und auf überwiegend positive Weise miteinander verbunden, was immer förderlich ist.

Surya steht im 1. Haus und wird von Mangal beherrscht. Mangal wird von Guru, einem hervorragenden Wohltäter für den Aszendenten Skorpion, beherrscht und Guru selbst wiederum von Surya. Die drei bilden ein machtvolles "magisches Dreieck".

Chandra steht im Haus von Guru, da Guru der Karaka des 9. Hauses ist, und wird von Mangal aspektiert, was unter dem Gesichtspunkt der Integration der persönlichen Faktoren im Horoskop gut ist.

Shani

Shani ist eigentlich ein Übeltäter für den Aszendenten Skorpion. Aber in seiner Stellung im 5. Haus (Trikona) als Herr des 4. Hauses (Kendra) ist er ein Yogakaraka-Planet. Zudem wird er von Guru beherrscht, in dessen Zeichen und Haus er sich befindet und Guru ist ein ausgeprägter Wohltäter für den Aszendenten und ein Rajayoga-Planet. Die Einflusstabelle zeigt, dass Guru im 5. Haus, in dem Shani steht, weitaus einflussreicher ist als Shani selbt. Shani steht ganz und gar unter dem Einfluss von Guru. All dies zusammen bewirkt, dass Shani gleichsam mit in die Familie der potentiellen Wohltäter für den Aszendenten aufgenommen wird.

Als solcher ist Shani ebenfalls gut integriert mit den persönlichen Faktoren im Horoskop (außer mit Chandra). Er steht im Zeichen und im Haus von Guru und in wechselseitigem Aspekt mit dem Geburtsherrscher Mangal.

Allerdings ist Shani auch in mancher Hinsicht ein problematisches Familienmitglied. Er ist ein natürlicher Übeltäter, steht im Zeichen des Feindes nicht stark und ist wechselseitig mit Guru verfeindet. Mit Surya besteht beidseitig Todfeindschaft und mit Chandra Feindschaft/Todfeindschaft. Er ist ein Freund von Mangal und wird von diesem neutral behandelt.

Shani steht in seiner Stellung für eine ausgeprägte Fähigkeit zu Disziplin und die Bereitschaft, sich für den Erfolg zu quälen und bis an die Grenzen der Belastbarkeit und über sie hinaus zu gehen. Der wechselseitige Aspekt von Mars und Saturn steht aber auch für den Raubbau, den ein Hochleistungssportler an der Weltspitze mit seinem Körper betreiben muss, um die entscheidenden Siege einzufahren. Wenn man in dem o.a. Video Boris Becker im Alter von 50 Jahren sich wie einen alten Mann dahinschleppen sieht und hört, was der Facharzt zum Zustand seines Fußes sagt (das Zeichen Fische, in dem Saturn sich befindet, steht übrigens für die Füße), dann sieht man etwas von dem Preis, den er für seine sportlichen Erfolge bezahlen muss.

Shukra

Shukra, die Venus, ist mit Abstand der problematischste Faktor im Horoskop. Shukra ist als Herr des 7. und des 12. Hauses ein ausgeprägter Feind des Aszendenten Skorpion und auch ein Maraka - ein Planet, der todbringend ist oder leidvolle Erfahrungen hervorbringt, die der des Todes gleichen. Shukra steht im 11. Haus, das ebenfalls Jyotish-technisch gesehen ein problematisches Haus ist und vor allem steht die Venus in Jungfrau im Zeichen des Falls, der denkbar ungünstigsten und unpassendsten Stellung eines Planeten. Seit 2010 ist Boris Becker in der Shukra-Mahadasha, d.h. Shukra beherrscht seitdem 20 Jahre lang die Erfahrungen in seinem Leben.

Das 11. Haus ist das Haus der Wunscherfüllung, des Einkommens und der Freunde. Sie beherrscht vom 11. Haus aus Haus 7, das Haus der Partnerschaft und der Reaktion der Welt auf die Aktivität des Geborenen und Haus 12., das Haus der Schulden, der Niederlagen und des Scheiterns. Shukra wird von Buddha beherrscht, einem Planeten, der sich im 12. Haus befindet, der durch seine Konjunktion mit Ketu ein Übeltäter-Planet ist und ebenfalls zu den Feinden des Aszendenten zählt und Maraka Potential besitzt. Merkur ist außerdem Herr des 8. Hauses, eines weiteren Problemhauses - und nein, ich teile nicht die Auffassung, dass ein Planet, der als Herr eines Problemhauses (Dushthana) selbst in einem Problemhaus steht, gute Wirkungen hervorbringt.

Venus in dieser Stellung steht für Neider und Missgünstige, für falsche Freunde und Schmarotzer. Natürlich zeigt diese Stellung der Venus auch Probleme mit Frauen und Verluste durch den Umgang mit ihnen an und in der Tat auch die finanziellen Probleme, mit denen Boris Becker derzeit zu kämpfen hat. Die finanziellen Probleme in Zusammenhang mit Schulden habe ich schon vor Jahren im Horoskop von Boris Becker angezeigt gesehen und mich gewundert, dass davon damals nicht viel zu sehen war. Die leidige "Besenkammer-Affäre" und die folgende Auseinandersetzung um Alimente passten dann zu der problematischen Stellung der Venus in Jungfrau in 11 als Herr von 7 und 12 (das 12. Haus steht auch für "Bettfreuden") - scheinbar eine berechnend inszenierte Affäre mit Gewinnerzielungsabsicht seitens des Partners.

Eine schwache Stellung der Venus in Jungfrau in 11 könnte auch bedeuten, dass der Geborene sehr unsympathisch, misstrauisch, spröde, gehemmt und hölzern, auf andere wirkt, keine Freunde findet usw. So habe ich Boris Becker allerdings - natürlich aus großer Distanz - nicht wahrgenommen. Aber Shukra ist ja auch kein persönlicher Faktor im Chart. Die genüssliche Häme, mit der viele Medien und Kommentatoren seinen vermeintlichen Niedergang vom Helden zum Halbwelt-Bewohner (Pokern usw.) verfolgt haben, hat sicherlich mit der Stellung der Shukra zu tun. Ein starkes Gegengewicht zu Shukra bildet allerdings der starke Guru im 10. Haus, der ja auch Karaka des 11. Hauses ist, in dem die Venus sich befindet. Shukra steht in der Navamsa dann in Zwillinge, im Zeichen des besten Freundes Buddha, verbessert sich also im späteren Verlauf des Lebens deutlich. Einen Planeten im Fall auf ein höheres Niveau zu bringen bedeutet aber, dass auf dem Weg dorthin, insbesondere in der Anfangsphase, einige sehr bittere Erfahrungen auf dem Programm stehen. Die beschriebene Entwicklung von Shukra wird sich mit Sicherheit in der derzeit laufenden Shukra-Mahadasha vollziehen.

Der große Sieg

Das entscheidende Ereignis im bisherigen Leben von Boris Becker war sicherlich der Wimbledon-Sieg am 7. Juli 1985. Er veränderte sein gesamtes Leben.

Das Wimbledon-Turnier fand statt in der Mahadasha von Shani und etwa in der Mitte der Antardasha von Guru. In dieser Phase wirkten die beiden einzigen Rajayoga-Planeten im Horoskop zusammen! Hier die für das Chart von Boris Becker maßgeblichen Aussagen von Maharishi Parashara, zunächst zur Shani-Mahadasha, dann zur Shani-Antardasha, weil die Aussagen darüber auch für die gesamte Mahadasha gelten, und dann zu Shani-Guru:

"Nun schildere ich dir (dem Rishi Maitreya) die Auswirkungen der Dasha von Shani, der als der gemeinste und niedrigste aller Planeten angesehen wird.

Wird Saturn von einem Wohltäter-Planeten aspektiert oder ist mit ihm verbunden, steht in einem Eck- oder Trigonal-Haus (Kendra oder Trikona) oder in Schütze oder Fische, so bewirkt dies die Erlangung eines Königreiches (hohe Stellung in der Gesellschaft) sowie von Fahrzeugen und Gewändern."

"Auswirkungen wie die Erlangung eines Königreiches (Machtposition), Freude an Frau und Kindern, Gewinn von Reittieren wie Elefanten (große Fahrzeuge), Erwerb von Gewändern, Erreichen der Stellung eines Armeeführers durch das Wohlwollen des Königs (Regierung usw.), Gewinn von Vieh, Ortschaften und Landbesitz usw. werden in der Antardasha des Saturn in der Dasha des Saturn erfahren, falls Saturn in seinem eigenen Zeichen, in seinem Zeichen oder sogar im Grad der Erhöhung oder vom Aszendenten aus in einem Kendra oder Trikona steht oder ein Yogakaraka ist.

Die Shani Mahadasha ist die erste Mahadasha im Leben des Geborenen. Tragen wir einmal die Faktoren zusammen, die generell und auch im obigen Text von Parashara bedeutsam für die Dasha von Shani sind:

Das erste Set von positiven Bedingungen ist tasächlich im Chart voll erfüllt! Shani wird vom Wohltäter Guru aspektiert und ist auch intensivst mit diesem verbunden, da Guru Herr des Zeichens Fische ist, in dem Shani sich befindet und zudem Karaka des 5. Hauses, in dem Shani steht. Shani steht im 5. Haus, einem Trigonal-Haus und im Zeichen Fische. Als Ergebnis hiervon kündigt Parashara die "Erlangung eines Königreiches" an. Aussagen wie diese muss man, wie Parashara an anderer Stelle sagt, an den Beruf und die Lebensumstände des Horoskopeigners anpassen; in diesem Fall ist es das Königreich des Tennis-Sports, das erlangt wird. Fahrzeuge und Gewänder stehen für alle Arten erstrebenswerter, luxuriöser Dinge.

Vom zweiten Set der Bedingungen sind zwei erfüllt: Shani steht in einem Trikona und ist ein Yogakaraka. Vom Rashi-Zeichen her steht Shani weniger günstig, aber er steht in der Navamsa im Zeichen der Erhöhung, was Parashara an anderer Stelle oft als positiven Faktor hervorhebt; die hervorragende Navamsa-Stellung von Saturn zeigt eine Entwicklung an, die erst gegen Ende seiner Dasha abgeschlossen ist. Nun zu Shani-Guru.

Maharishi Parashara:

"Auswirkungen wie allesumfassender Erfolg, Wohlergehen in der Familie, Gewinn von Fahrzeugen, Schmuck und Gewändern durch die Gunst des Königs (Regierung usw.), Ehrungen, Hingabe an Gottheiten und den Meister, Gemeinschaft mit gebildeten Menschen, Freude an Frau und Kindern usw. werden in der Antardasha von Jupiter in der Dasha von Saturn manifestiert, falls Jupiter in einem Kendra oder Trikona steht, mit dem Herrn des Aszendenten verbunden ist oder in seinem eigenen Zeichen oder in seinem Zeichen der Erhöhung steht.

Konflikte mit Angehörigen, Seelenqualen, Streitigkeiten, Verlust der Stellung, Fehlschläge von Unternehmungen, Verlust von Wohlstand durch von der Regierung erhobene Zwangsabgaben oder Bußgelder, Gefangenschaft und Kummer mit Frau und Kindern werden Ergebnisse sein, wenn Jupiter schwach steht und sich vom Herrn der Dasha (Saturn) aus im 6., 8. oder 12. Haus befindet.

Vom ersten Set von Bedingungen für eine erfolgreiche Guru-Antardasha in der Dasha von Shani ist erfüllt, dass Guru im Geburtshoroskop in einem Kendra steht und mit dem Herrn des Aszendenten, in unserem Chart hier ist das Mangal, verbunden ist, denn Mangal steht im Zeichen und Haus von Guru und wird von diesem voll aspektiert. In seinem eigenen Zeichen oder erhöht steht Guru im Geburtshoroskop nicht, aber im Zeichen seines besten Freundes Surya; zudem ist Guru ein Rajayoga-Karaka, steht in der Navamsa im Zeichen der Erhöhung und zudem noch zu Beginn seiner Antardasha im eigenen Zeichen Schütze. Damit ist das erste Set der Bedingungen mehr als erfüllt und die Auswirkungen wie "allesumfassender Erfolg" usw. waren zu erwarten.

Das folgende Set von Bedingungen für negative Auswirkungen ist ansatzweise erfüllt, weil Guru sich vom Herrn der Dasha, Saturn, aus gesehen, im 6. Haus befindet. Allerdings steht Jupiter definitiv nicht schwach.

Fazit: Saturn als Rajayoga-Planet versprach schon großen Erfolg in seiner Mahadasha. Da Shani in seinem Rashi-Zeichen schwach, aber in der Navamsa extrem stark steht, erfüllte sich das Versprechen erst vollständig in der letzten Phase seiner Dasha, in der er mit dem Antardasha-Planeten Guru, dem zweiten Rajayoga-Planeten im Horoskop, zusammenwirkte, von dem Shani ohnehin fast vollständig beherrscht wird, da er sich in dessen Zeichen und Haus befindet und mit 3/4-Stärke von ihm aspektiert wird. Die Anzahl der positiven Bedingungen für Erfolg, die von den beiden Rajayoga-Karakas Shani und Guru in ihrer gemeinsamen Phase erfüllt werden, ist äußerst bemerkenswert und dem Großereignis angemessen.

Eine Korrektur

Ich muss zugeben, dass die verbreiteten negativen Aussagen zu der Entwicklung von Boris Becker nach seiner Tennis-Karriere mich durchaus beeinflusst hatten. Die genauere Untersuchung seines Charts hat mich da eines besseren belehrt, denn die Analyse der persönlichen Faktoren in seinem Horoskop zeigen ganz zweifellos eine im Kern gute, gesunde, starke Persönlichkeit an. Da bisher in den Fällen, in denen meine subjektive Wahrnehmung mit Jyotish in Konflikt stand, die Jyotish-Sicht sich letztlich immer als die zutreffende herausgestellt hat, bin ich hiermit korrigiert. Das ging mir übrigens ähnlich mit Thomas Gottschalk und seinem Horoskop.

Dashas

Am Ende des o.a. Videos sagt Boris Becker ruhig und recht eindringlich: "Seit über dreißig Jahren lebe ich öffentlich. Dafür zahlt man einen Preis. Das ist ja vielleicht genau das Missverständnis. Ich war noch nie euer Boris, noch nie. Ich war immer bei mir." (BBdS 1h28').

Hat er damit wirklich recht? In diesem Zusammenhang gibt es eine interessante Beobachtung, was sein Jyotish-Chart anbetrifft: Keiner der zentralen persönlichen und förderlichsten Faktoren im Horoskop: Surya, Mangal, Chandra und auch Guru, haben bisher in seinem Leben ihre Mahadasha gehabt! Sie alle hatten oder haben nur ihre Antardashas in den Mahadashas von anderen Planeten - Shani, Buddha, Ketu und jetzt Shukra. Keiner von ihnen hatte bislang die Oberherrschaft über eine der großen Lebensphasen, sondern standen in ihren Phasen des Wirkens immer unter dem Kommando von Planeten, die "zur Partei des 7. Hauses" gehören, zum Gegenpol des Aszendenten, der das Ich und die handelnde Person verkörpert. Ketu kann man gewissermaßen zum erweiterten Kreis der eher persönlichen Planeten hinzurechnen, aber der steht im 12. Haus unter der Herrschaft von Venus, einem Feind des Aszendenten.

Erst im Herbst des Jahres 2030, wenn Boris Becker ca. 62 Jahre alt ist, beginnt mit der Surya-Mahadasha die Herrschaft eines Planeten, der zum engeren Kreis der persönlichen Planetenfaktoren gehört. Es folgen dann Chandra und Mangal. Um so bemerkenswerter ist es, dass die Persönlichkeit von Boris Becker sich in seinem bisherigen Leben so erfolgreich zur Geltung bringen konnte.

"Wer ist Boris Becker? Jeder kennt ihn - oder glaubt ihn zu kennen ... Vielleicht ist das ein Irrtum und er zeigt uns erst heute, wer er wirklich ist, was alles in ihm steckt" sagt der Kommentator gegen Ende des Videos (BBdS 1h29'). Vielleicht zeigt er es ja auch erst in 12 Jahren, wenn er die schwierige Shukra-Mahadasha überstanden hat und die Surya-Mahadasha beginnt. Oder etwas scherzhaft ausgedrückt: in den USA z.B. sind ja schon Schauspieler Präsidenten oder Bodybuilder Gouverneure geworden.